Aktuell

Nachrichten der ASP
Hier finden Sie Beiträge über Aktualitäten aus dem Bereich der Psychotherapie oder Themen, die unseren Verband gegenwärtig beschäftigen.

Referendum gegen die Überwachung von Versicherten
Im Schnelldurchlauf hat das Parlament die umstrittene Vorlage zur Überwachung von Versicherten verabschiedet. Mit diesem Versicherungs-Gesetz sollen Versicherungen die Befugnis erhalten, Personen, die bei AHV, IV, Krankenkassen, Unfallversicherungen und ALV versichert sind, zu überwachen. Gegen diese Gesetzesvorlage wurde innert kürzester Zeit eine Initiative lanciert und eine Unterschriftensammlung gestartet, die unterstützt werden kann.
Weitere Informationen finden Sie unter der Website: https://wecollect.ch/de/campaign/ueberwachung/

Die Invalidität von Teilerwebstätigen soll ausgewogener berechnet werden
Ab 1. Januar 2018 führt der Bundesrat für die Festlegung des Invaliditätsgrades von Teilerwerbstätigen ein neues Berechnungsmodell ein. Damit können teilerwerbstätigen Personen in Zukunft eine höhere Rente erhalten, weil ihr Invaliditätsgrad neu bemessen und berechnet wird.
Erfahren Sie mehr unter folgendem Link: https://www.bsv.admin.ch/bsv/de/home/publikationen-und-service/medieninformationen

Berset lässt auch Psychotherapeut/innen hängen
Leserbrief zum Artikel "Berset lässt psychisch Kranke hängen" im Tages-Anzeiger vom 04.09.2017 verfasst von Marianne Roth, Geschäftsleiterin ASP