Einbezug des Körpers in der Supervision

13.12.2018 – 14.12.2018

Die Kommunikation geht weit über die gesprochenen Worte hinaus. Während die verbale Kommunikation bewusst verläuft, erzählt uns der Körper die Dinge, die wir nicht bewusst wahrnehmen. Was haben Lautstärke der Stimme, Art der Atmung, Bewegungen von Händen und Füssen für eine Bedeutung? In diesem Seminar erfahren Sie, wie sie neben der nonverbalen Kommunikation über den Einbezug von IBP Methoden zusätzliche Informationen gewinnen. Und indem supervisorische Themen mittels Bodenankern im Raum bewegt werden und mit der Körperwahrnehmung verbunden werden, bieten sich interessante Blickwinkel aus der Metaposition. Sie lernen, unbewusste Kommunikationsformen besser wahrzunehmen und zu interpretieren und wie Sie Körperwissen und –erfahrung in die Supervision integrieren.

Leitung: Ansula Keller, Coach/Supervisorin bso, eidg. FA Ausbildung, NLP-Trainerin

Ort: IBP Seminarraum, Mühlestrasse 10, 8400 Winterthur

Kontakt

weitere Information erhalten Sie hier