Beschwerdestelle für Studierende

Die ASP führt eine unabhängige und unparteiische Beschwerdestelle für Studierende. Zuständig ist die Kommission für Qualitätssicherung. Diese entscheidet über Beschwerden gegen Entscheide der Weiterbildungsinstitutionen, die Kollektivmitglied der ASP sind, gegen Entscheide der Organe der ASP oder Fortbildungsinstitutionen, die assoziierte Mitglieder der ASP sind.

Beschwerden können eingereicht werden von Studierenden, die ihre Psychotherapieweiterbildung an einer Weiterbildungsinstitution absolvieren, die Partnerinstitution der ASP ist. Beschwerde kann erhoben werden gegen einen Entscheid über die Zulassung zur Weiterbildung, über nicht bestandene Prüfungen, wenn ein Weiterbildungstitel nicht erteilt wurde oder über den Ausschluss aus dem Studium.

Nicht angefochten werden können Verträge, Statuten und Reglemente oder organisatorische Verfügungen der betroffenen Weiterbildungsinstitution sowie allgemein behauptete Qualitätsmängel der gebotenen Weiterbildung.

Beschwerdereglement für Studierende